Unser Service für Sie

Hotline

Info-Telefon:
(040) 79 01 76-0

Der Erwerbsgarten am Fischerhaus

Erwerbsgarten am Fischerhaus

Der Garten am Fischerhaus ist als ein typischer Erwerbsgarten aus den Marschlanden angelegt. Das Haus wurde von Elbfischern bewohnt, die zugleich eine kleine Landwirtschaft und Garten- und Obstbau betrieben und ihre Produkte verkauften.

Der Erwerbsgarten zeigt, wie Ende des 19. Jahrhunderts kleine Haushalte für den Verkauf wirtschafteten. Nicht nur die Bebauungsart, sondern auch das angebaute Gemüse entspricht dieser Zeit. So wuchs im Erwerbsgarten unter anderem das typische „Hamburger Marktgemüse“ wie beispielsweise die Bohnensorte „Hamburg Markt Schwert“. Die fruchtbaren Marschgebiete hatten damals eine bedeutende Funktion für die Ernährung der Bevölkerung im rasant wachsenden Hamburg.

Der Erwerbsgarten und das Fischerhaus zeigen beispielhaft, dass der Gemüseanbau für den Markt zum großen Teil nur im Nebenerwerb betrieben wurde.

Die idyllische Lage des Gartens, die historischen Gemüsesorten und die farbenfrohen Blumen laden zum Verweilen und Entdecken ein.


Außenstellen

...unsere Außenstellen?




Webdesign & Realisierung: Werbeagentur Tangram