Unser Service für Sie

Hotline

Info-Telefon:
(040) 79 01 76-0

Spinn, spinn meine liebe Tochter!

Textilverarbeitung auf dem Land

Museumspädagogisches Programm: Spinn, spinn...Die Verarbeitung von Wolle wie das Spinnen, Weben und Stricken gehörte auf dem Bauernhof bis ins 19. Jahrhundert zur alltäglichen Winterarbeit. Viel Zeit nahm auch das Flicken und Stopfen der strapazierten Kleidung in Anspruch.Heute besteht unsere Kleidung nur noch selten aus heimischen Produkten, denn sie wird überwiegend im Ausland hergestelllt.

Während eines Besuchs bei den museumseigenen Schafen können die Schülerinnen und Schüler mit etwas Glück das Fell der Schafe anfassen. Sie untersuchen Rohwolle im ungewaschenen und gewaschenen Zustand, lernen Lanolin kennen und bereiten Rohwolle mit Karden zum Spinnen vor. Schüler ab der dritten Klasse spinnen mit den Fingern und per Handspindel einen Faden. Jüngere Teilnehmer basteln stattdessen mit der kardierten Wolle. Eine Vorführung am Spinnrad beschließt die Veranstaltung.

Bemerkungen:
Jahreszeit: Jan - Dez
Klassenstufe: Kiga, 1-13, BBS
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 40 Euro pro Gruppe



Außenstellen

...unsere Außenstellen?




Webdesign & Realisierung: Werbeagentur Tangram