So kommen Sie mit dem Fahrrad zu uns

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg liegt in der wunderschönen Landschaft der
Harburger Berge, unmittelbar am südlichen Stadtrand der Hansestadt
Hamburg.
Damit ist das Museum ein ideales Ziel für Radtouren und Radwanderungen, es liegt direkt am Radfernweg Hamburg-Bremen.

Startpunkt: S-Bahnhof Wilhelmsburg
Vom S-Bahnhof Wilhelmsburg aus befahren Sie den Radfernweg Hamburg-Bremen, der entlang der B 75 durch einen wunderbar grünen und  abwechselungsreichen Teil von Wilhelmsburg führt. Weiter geht es über die  sehenswerte Alte Harburger Elbbrücke und durch den Harburger Binnenhafen in  das Zentrum von Harburg. Quer durch Heimfeld und die Haake radeln Sie weiter  über den Harburger Stadtweg und die Ehestorfer Straße direkt zum  Freilichtmuseum am Kiekeberg.
Der Streckenverlauf ist gut ausgeschildert und aufgrund der  abwechslungsreichen Umgebungen sehr zu empfehlen.

Startpunkt: S-Bahnhof Harburg Rathaus
Orientieren Sie sich im S-Bahnhof in Richtung Ausgang "Museum". Vom Harburger Ring aus radeln Sie entlang der Schwarzenbergstraße und stoßen in Heimfeld auf die Wegführung des Radfernweges Hamburg-Bremen. (siehe Start: Wilhelmsburg)

Startpunkt: S-Bahnhof Neuwiedenthal
Überqueren Sie die Cuxhavener Straße (B 73). Nach der Überquerung folgen Sie dem Scharpenbargsweg durch die Siedlung Falkenberg und fahren anschließend  durch die Neugrabener Heide. Weiter geht es über die Harburger Berge auf den  Ehestorfer Heideweg, direkt zum Freilichtmuseum am Kiekeberg.

Startpunkt: Buchholz
Startpunkt ist der Bahnhof in Buchholz. Von dort folgen Sie der Beschilderung des Radfernweges Hamburg-Bremen. Quer durch den Stuvenwald, an Sieversen vorbei, nähert Sie sich an der Harburger Straße dem Freilichtmuseum.

Startpunkt: Tostedt
An der St. Johanniskirche vorbei führt der Esteradweg. Ab Dierstorf verlassen Sie diesen allerdings und radeln weiter auf der Wenzendorfer Straße in Richtung Wennerstorf. Der Museumsbauernhof Wennerstorf, eine Außenstelle des  Freilichtmuseums am Kiekeberg, liegt mitten im Ort und bietet sich als  Zwischenstopp auf einer Radtour an. Weiter geht es den Dangerser Weg.  Nachdem Sie die B3 überquert haben, stoßen Sie im Stuvenwald wieder auf den Radfernweg Hamburg-Bremen. Die Beschilderung führt direkt am Freilichtmuseum vorbei.

Radfernweg Hamburg-Bremen
Der 150 km lange Radfernweg Hamburg-Bremen führt direkt am Freilichtmuseum am Kiekeberg vorbei. Der Weg ist ab Hamburg (und in umgekehrter Richtung)  durch die bekannte grüne Beschilderung des ADFC ausgeschildert.

> Die Route können Sie hier online einsehen und ausdrucken.

Rad-Touren des Regionalparks Rosengarten:
Vom S-Bahnhof Neugraben erreichen Sie das Freilichtmuseum am Kiekeberg auch über die Rad-Tour 2 "Kiekeberg" (Entfernung 6,5 km) und Rad-Tour 3 "Schwarze Berge" (Entfernung 11,2 km) des Regionalparks Rosengarten. Weitere Informationen finden Sie unter www.regionalpark-rosengarten.de.

Informationen für Radfahrer

Direkt vor dem Eingangsgebäude sind überdachte Fahrradständer vorhanden. Im Ausstellungsgebäude finden Sie Schließfächer, in denen Sie Gepäck und Wertsachen für die Zeit Ihres Aufenthaltes im Museum unterbringen können. Der Museumsgasthof "Stoof Mudders Kroog" samt Biergarten bietet regionale Spezialitäten, Kuchen und Eis. In den Museumsgärten und im 50er Jahre Café im Ausstellungsgebäude finden Sie viele lauschige Plätze zum Rasten und  Picknicken. Im Rösterei-Café "Koffietied" können Sie erlesenen Kaffeespezialitäten im modernen Cafébereich oder auf der Terrasse genießen.


FSJK

...das freiwillige soziale Jahr in der Kultur?




Webdesign & Realisierung: Werbeagentur Tangram